-

Corona-Maβnahmen für einen Skiurlaub in der Schweiz

Auch die Schweiz beschäftigt sich mit verschiedenen Maβnahmen, um die kommende Wintersaison „Corona-proof“ zu gestalten. So ist beispielsweise der Mundschutz ein vielbesprochenes Thema. Momentan wird an einem zertifizierten Mundschutz, der bereits mehrere Testrunden bestanden hat, gearbeitet. Welche Ratschläge und Maβnahmen gelten für den Winterurlaub in den riesigen Schweizer Skigebieten? Das können Sie nachfolgend in unserem Blog lesen.  
Zusätzlich zu den von der Schweizer Regierung festgelegten Regeln obliegt es den verschiedenen Skigebieten, die Corona-Maβnahmen auf das jeweilige Skigebiet zuzuschneiden. Prüfen Sie also vor einem Wintersporturlaub in der Schweiz, ob und welche Regeln im jeweiligen Skigebiet gelten. Auch in den verschiedenen Alpenländern selbst sind die Corona-Maβnahmen für den Skisport manchmal etwas unterschiedlich. Sehen Sie sich auch die Corona-Regeln für den Skiurlaub in Frankreich und Österreich an.

Allgemeine Corona-Maβnahmen Schweiz

  • Halten Sie 1,5 m Abstand.
  • Ab 12 Jahren gilt die Maskenpflicht in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, am Flughafen und wenn die Einhaltung des Mindestabstands nicht möglich ist. Auch Skilifte zählen zu öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Gruppen von mehr als 30 Personen werden als Versammlung betrachtet.

Skilifte Schweiz

Es gibt keine Begrenzung für eine maximale Anzahl von Personen in einem Lift oder Skigebiet.
  • In den Skiliften und Warteschlangen ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab 12 Jahren Pflicht. Diese Verpflichtung gilt nicht für offene Lifte wie Schlepplifte.
  • Halten Sie in Wartereihen und anderen öffentlichen Bereichen 1,5 m Abstand.
  • Die Lifte werden regelmäβig desinfiziert.
  • In vielen Skigebieten können Sie die Skipässe im Voraus im Internet kaufen. Zahlen Sie so viel wie möglich bargeldlos.

Skischulen und Skiverleih Schweiz

  • Oftmals können Sie Ihren Skiunterricht im Internet reservieren.
  • Weitere Maβnahmen trifft das Skigebiet und/ oder die Skischule selbst.

Après-Ski Schweiz

  • Après-Ski wird nicht in gewohnter Form stattfinden.
  • Momentan gibt es keine Änderung der Öffnungszeiten.

Zertifizierte Masken in der Schweiz?!

In der Schweiz ist die Mund-Nasen-Bedeckung im Winterurlaub ein viel diskutiertes Thema. In den Skiliften ist neben dem klassischen Mundschutz auch das Tragen eines Buffs, Schals- oder Nackenwärmers erlaubt, solange Nase und Mund vollständig bedeckt sind. Die Betreiber der Skigebiete sind jedoch nicht in der Lage, bei jeder Maske sicherzustellen, ob diese von ausreichender Qualität ist. Diese Verantwortung liegt bei den Gästen selbst. Um einen möglichst sicheren Skiurlaub anbieten zu können, wird deshalb in der Schweiz intensiv an der Entwicklung eines zertifizierten „Maskenschals“ gearbeitet. Die Skigebiete können dann selbst entscheiden, ob sie diese verkaufen oder den Wintersportlern kostenlos zur Verfügung stellen.
Blog:Corona-Maβnahmen für einen Skiurlaub in der Schweiz-2

Buchen Sie ein Ferienhaus in der Schweiz mit finanzieller Sicherheit

Es ist Ihnen bestimmt nicht entgangen, dass wir seit kurzem eine Corona-Geld-zurück-Garantie anbieten, mit der Sie beruhigt Ihren Winterurlaub buchen können. Was ist, wenn für Ihr Reiseziel eine Reisewarnung herausgegeben wird? Dann wird Ihre Reise kostenlos storniert und erhalten Sie innerhalb von 3 Wochen Ihr Geld zurück. Lesen Sie mehr über unsere Bedingungen auf unserer Corona-Seite und buchen Sie eines unserer schönen Chalets in der Schweiz.

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Webseite navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Siehe unsere Datenschutzerklärung.