LIVEBLOG: Skiurlaub & Corona

- von Chaletonline.de

Söldens Gletscherskigebiet ab heute geöffnet

Wir haben lange genug gewartet und nun ist es endlich soweit: der Gletscher in Sölden ist ab heute für Skifahrer, Snowboarder und andere Wintersportler geöffnet. Und das ist nach dem Totalausfall im letzten Jahr natürlich umso erfreulicher, denn wer will nicht von Österreichs längster Piste (15km) ins Tal abfahren oder auf den atemberaubenden BIG3-Aussichtsplattformen stehen? Bis der Rest des Skigebietes geöffnet wird dauert es jedoch, je nach Schneelage, noch ungefähr zwei Monate. 
- von Chaletonline.de

Erste Skigebiete in Österreich öffnen

Nach den erfreulichen Bildern über den ersten Schneefall in Österreich gibt es nun wieder Grund zur Freude, denn die ersten tiroler Skigebiete in Österreich öffnen wieder. Wir haben lange darauf gewartet, doch nun stehen die ersten Termine der Gletscher-Gebiete fest: Sölden - 10. September 2021, Stubaier Gletscher – Mitte September, Pitztaler Gletscher und Kaunertaler Gletscher - 25. September 2021 und der Hintertuxer Gletscher ist ganzjährig geöffnet. Wenn das keine Lust auf mehr macht, wissen wir es auch nicht mehr. 
- von Chaletonline.de

70% der Erwachsenen in der EU geimpft

Nach einem holprigen Start sind seit gestern 70% aller Erwachsenen aus der EU vollständig gegen das Corona-Virus geimpft. Die Unterschiede zwischen den Ländern sind noch groß, aber mit dieser Impfquote hat die EU einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht. Die Pandemie ist damit zwar noch nicht vorbei, aber die Hoffnung auf den langersehnten Skiurlaub wächst. Mit unserer Corona-Geld-zurück-Garantie können Sie risikolos Ihren Skiurlaub 2021/2022 buchen.  
- von Chaletonline.de

Muss man für einen Skiurlaub in Österreich geimpft sein?

Österreich blickt auf eine Skisaison ohne viele Touristen zurück. Die nächste Saison rückt näher und darum stellt sich unweigerlich die Impffrage. Zurzeit gibt es noch keine klare Antwort. Das Land war eines der ersten, das die 3G-Regel eingeführt hat, und Gesundheitsminister Mückstein hat angedeutet, dass über eine 1G-Regel nachgedacht wird. Diese Regelung bedeutet, dass nur geimpfte Personen Zugang zu bestimmten Einrichtungen haben. Davon könnten auch Skilifte betroffen sein. Mückstein erhielt Unterstützung, aber auch Widerstand. Nun heißt es abwarten, ob die Regelung tatsächlich umgesetzt wird. 
- von Chaletonline.de

Chaletonline.de bietet Ihnen Sicherheit beim Buchen Ihres Skiurlaubs

Der Winter rückt näher, der letzte Skiurlaub ist schon wieder eine Weile her und unsere Sehnsucht wird immer größer. Momentan steigen die Corona-Zahlen jedoch langsam wieder an und hat Gesundheitsminister Jens Spahn einen erneuten Lockdown im Herbst angekündigt. Außerdem müsse man noch einmal bis zum Frühjahr durchhalten. Dies solle jedoch nur für Ungeimpfte gelten. Um Ihnen mehr Sicherheit beim Buchen Ihres Skiurlaubs 2022 zu bieten, gilt unsere Corona-Geld-zurück-Garantie für jede Buchung. Wenn Ihr Skiurlaub durch Corona-Einschränkungen nicht stattfinden kann, erhalten innerhalb von 2 Wochen Ihre gezahlte Reisesumme zurück. 
- von Chaletonline.de

Sind Skiurlaube in der Saison 2021/2022 wieder möglich?

In den letzten Monaten mussten wir alle feststellen, dass sich die Lage der Corona-Pandemie und die dazugehörigen Maßnahmen sehr schnell verändern können. Dies gilt sowohl für Deutschland als auch unsere geliebten Alpenländer. Aus heutiger Sicht steht einem (angepassten) Skiurlaub in der nächsten Saison nichts im Wege. Sollten Skigebiete aufgrund der aktuellen Lage oder neuer Erkenntnisse coronabedingt doch nicht öffnen können, oder wieder schließen müssen, erfahren Sie dies in unserem Liveblog. Für alle Buchungen gilt außerdem unsere Corona-Geld-zurück-Garantie, mit der Sie ohne Riskio Ihren Skiurlaub für 2021/2022 buchen können. 
- von Chaletonline.de

Italien begrüßt von nun an wieder Touristen

Nach und nach öffnen europäische Länder wieder ihre Grenzen für ausländische Reisende, darunter auch Italien. Das Auswärtige Amt stuft Italien nicht länger als Risikogebiet ein, was bedeutet, dass eine Quarantäne bei der Rückkehr aus Italien nicht mehr notwendig ist. Auch in Österreich und der Schweiz sind wir Deutschen unter gewissen Einschränkungen wieder willkommen. Durch die anhaltend positiven Entwicklungen werden bereits viele Skiurlaube für 2021/2022 gebucht.
- von Chaletonline.de

Auch Frankreich heißt Touristen in Kürze wieder willkommen

Aufgrund rückläufiger Corona-Infektionen und einer wachsenden Gruppe von Geimpften hat der französische Präsident Emmanuel Macron schrittweise Lockerungen angekündigt. Diese Lockerungen werden in vier verschiedenen Phasen umgesetzt, wobei die dritte Phase am 9. Juni in Kraft tritt. Von diesem Tag an sind ausländische Touristen, die einen Corona-Impfpass, einen negativen Test oder einen Immunitätsnachweis besitzen, wieder willkommen. Mit immer mehr positiven Nachrichten für den kommenden Sommer sehen wir einer schönen Wintersaison mit Zuversicht entgegen. 
- von Chaletonline.de

Österreich heißt Touristen wieder willkommen

In der letzten Zeit gab es in vielen europäischen Ländern verschiedene Lockdowns. Umso mehr haben wir auf positive Nachrichten gehofft, und die gibt es nun endlich: der harte Lockdown in Österreich ist beendet, und das bringt einige Lockerungen mit sich. Touristen sind beispielsweise wieder in dem geliebten Alpenland willkommen und auch die Gastronomie, Sportstätten und Kultureinrichtungen sind seit gestern wieder für Touristen geöffnet. Ist das nicht ein guter Schritt für den Sommer- und Winterurlaub
- von Chaletonline.de

Grünes Licht für den Tourismus in Österreich ab dem 19. Mai

Der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hat in der letzten Pressekonferenz vorsichtige Öffnungsschritte angekündigt. So können ab dem 19. Mai Hotels und Restaurants öffnen und touristische Reisen, unter bestimmten Bedingungen auch aus dem Ausland, stattfinden. Laut Sebastian Kurz ist durch die Impfkampagne „das Licht am Ende des Tunnels heller, es rückt näher.“ 
- von Chaletonline.de

Französische Gletscherskigebiete kündigen Sommer-Skisaison an

Nach einer verlorenen Wintersaison mit harten Lockdowns blicken die französischen Skigebiete Tignes, Val d'sère und Les Deux Alpes wieder positiv in die Zukunft. Sofern die Infektionszahlen in Frankreich zurückgehen und Lockerungen möglich sind, kann das Skifahren auf den Gletschern diesen Sommer wieder stattfinden. Die drei französischen Skigebiete gaben vorerst die folgenden Termine für die Eröffnung der Gletscher bekannt: Les Deux Alpes - 5. Juni, Val d'Isère - 12. Juni und Tignes - 19. Juni 2021. Auch wir sehen dem Winterurlaub 2021/2022 mit Zuversicht entgegen. 
- von Chaletonline.de

Geplantes deutsches Reiseverbot vom Tisch: trotzdem gilt ein dringender Appell

Gestern Abend wurde bekannt, dass der Plan für ein temporäres und offizielles Reiseverbot vom Tisch ist. Trotz der Tatsache, dass Reisen während der Corona-Pandemie grundsätzlich möglich sind, richtet der Regierungssprecher einen dringenden Appell an alle Bürgerinnen und Bürger: "Die Bundesregierung bittet weiterhin alle Bürgerinnen und Bürger angesichts der steigenden Infektionszahlen und der damit verbundenen Risiken von Reisen im In- und Ausland abzusehen". 
- von Chaletonline.de

Österreich verlängert Einreiseregelung bis Ende Mai

Das österreichische Gesundheitsministerium gab kürzlich bekannt, dass die Einreiseregelung bis zum 31. Mai verlängert wurde. Das bedeutet, dass Reisende zusätzlich zur Registrierungspflicht, einen negativen Corona-Test vorweisen und noch 10 Tage in Quarantäne müssen. Trotz der bedauerlichen Neuigkeiten und der enttäuschenden Saison blicken wir positiv in die Zukunft und können die Skiurlaube 2021/2022 kaum erwarten. Das Ausfallen der Skiurlaube in diesem Jahr, sorgt für eine größere Nachfrage für die nächste Saison. Warten Sie darum nicht zu lange mit Ihrer Buchung. 
- von Chaletonline.de

Bei Chaletonline.de wird Ihr Corona-Gutschein rechtzeitig zurückerstattet

Seit über einem Jahr ist das Corona-Virus nun unter uns und das bedeutet, dass die ersten ausgegebenen Corona-Gutscheine von der Wintersaison 19/20 fast ablaufen. Haben Sie noch einen Corona-Gutschein, den Sie noch nicht eingelöst haben? Dann verstehen wir, dass Sie vielleicht Fragen dazu haben. Trotz der aktuellen Medienberichterstattung besteht für Sie kein Grund zur Sorge. Wir können Ihnen garantieren, dass Sie als Kunde von Chaletonline.de Ihr Guthaben des Corona-Gutscheins rechtzeitig zurückerhalten. Bitte lesen Sie unsere häufig gestellten Fragen für weitere Informationen. 
- von Chaletonline.de

Ischgl schließt Skigebiet für diese Wintersaison endgültig

Aufgrund der jüngsten Entscheidungen der österreichischen Regierung und der anhaltenden Corona-Pandemie hat sich das Skigebiet Ischgl nach langen Überlegungen dazu entschlossen, das Skigebiet für die gesamte Wintersaison geschlossen zu halten. Ischgl gibt an, dass es zum ersten Mal in der Geschichte eine ganze Wintersaison lang keinen einzigen Skitag im Gebiet geben wird. 
- von Chaletonline.de

Skigebiet Sölden ab 5. März wieder geöffnet

Wenn die Witterungsverhältnisse und die Auflagen der österreichischen Regierung es zulassen, wird das Skigebiet von Sölden voraussichtlich am Freitag, den 5. März geöffnet. Zuvor hatte Sölden beschlossen, die Pisten aufgrund eines negativen PCR-Tests, den Wintersportler vorweisen müssen, zu schließen. Das Gebiet gab an, dies nicht verantwortungsvoll regeln zu können und musste daher die Pisten bis auf Weiteres schließen. 
- von Chaletonline.de

Österreich verlängert Lockdown bis ungefähr Ostern

Kürzlich gab die österreichische Regierung bekannt, dass der aktuelle Lockdown bis ungefähr Ostern verlängert wird. Das bedeutet, dass Tourismus bis auf Weiteres nicht möglich ist und das die Gastronomie geschlossen bleibt. Am 1. März werden die Situation, die Infektionszahlen und vor allem die Entwicklung der mutierten Viren neu bewertet. Abhängig davon werden dann erneut passende Maßnahmen ergriffen. 
- von Chaletonline.de

Sölden schließt Skigebiet aufgrund verschärfter Corona-Regeln

Sölden hat aufgrund der neuen Corona-Maßnahmen für Tirol beschlossen, das Skigebiet vorübergehend zu schließen. Wintersportler dürfen nur noch mit einem negativen Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, ein Tiroler Skigebiet betreten. Leider ist das Skigebiet nicht in der Lage, dies verantwortungsvoll zu kontrollieren. Darum ist es ab heute, dem 15. Februar 2021, bis auf Weiteres geschlossen. Sölden bittet um Verständnis und hofft auf eine schnelle Verbesserung der Situation, damit das Gebiet seine Wintersportler wieder begrüßen kann. In der Region, wie auch im Rest Österreichs, sind die Beherbergungsbetriebe bereits seit Dezember 2020 geschlossen. 
- von Chaletonline.de

Italienische Skigebiete bleiben vorübergehend doch geschlossen

Es wurde erwartet, dass verschiedene italienische Skigebiete aufgrund stabiler Infektionszahlen und der gelben Kennzeichnung im Ampelsystem am 15. Februar wieder öffnen können. Leider musste die italienische Regierung beschließen, die Pläne zu ändern, wodurch auch die Italiener warten müssen, bis sie ihre Skier wieder unterschnallen können. 
- von Chaletonline.de

Verschiedene italienische Skigebiete vermutlich ab dem 15. Februar offen

Die italienische Regierung hat beschlossen, dass die Skigebiete Mitte Februar öffnen können, sofern die Infektionszahlen stabil sind. Das bedeutet, dass Skigebiete, die im Ampelsystem einen „Code Gelb“ erhalten, ihre Pforten öffnen können. Es gibt aber noch einige Tücken, denn es ist noch nicht bekannt, welche Gebiete genau geöffnet werden und ob es erlaubt ist, zwischen den Regionen zu reisen. Momentan ist dies nicht erlaubt. 
- von Chaletonline.de

Die Skigebiete in Frankreich bleiben auch nach dem 1. Februar geschlossen

In der Pressekonferenz am Mittwoch, dem 20. Januar gab die französische Regierung bekannt, dass sich die Öffnung der Skigebiete aufgrund der heutigen Corona-Infektionszahlen weiterhin verzögert. Die Chance, dass die Skigebiete im Februar öffnen werden, achtet der Tourismusminister, Jean-Baptiste Lemoyne, sehr klein. Wie es nach Mitte Februar weitergeht ist noch nicht bekannt. Jeder, der bis Mitte Februar bei Chaletonline.de einen Skiurlaub nach Frankreich gebucht hat, erhält von uns eine E-Mail mit weiteren Informationen.
- von Chaletonline.de

Südtirol hält Skigebiete vorerst geschlossen

Vor ein paar Tagen wurde erwartet, dass die Skigebiete am Montag, den 18. Januar öffnen würden. Arnold Schuler, Mitglied des Landestourismusverbandes, gab kürzlich in einem Interview bekannt, dass er sich der geplanten Eröffnung sicher sei. Leider führten mehrere Faktoren zu der Entscheidung, die Skigebiete doch nicht zu öffnen. Auch das Reiseverbot zwischen den Regionen wurde bis zum 15. Februar verlängert. Die Situation in Südtirol ist unsicher und es bestehen Zweifel an den Entschädigungszahlungen der Regierung, wenn nur Südtirol öffnet. 
- von Chaletonline.de

Lockdown-Verlängerung in Österreich bis zum 7. Februar, für den Tourismus länger

Aufgrund des mutierten "britischen" Virus hat die österreichische Regierung beschlossen, den bestehenden Lockdown nochmals bis zum 7. Februar zu verlängern. Danach besteht die Hoffnung auf eine schrittweise Lockerung der Maßnahmen. Restaurants und Touristenunterkünfte bleiben bis Ende Februar geschlossen. Mitte Februar wird die Situation neu bewertet und eine Entscheidung für den Tourismus getroffen. Alle, die bis Ende Februar einen Skiurlaub in Österreich bei Chaletonline.de gebucht haben, erhalten per Mail weitere Informationen dazu. Wir tun dies in der Reihenfolge des Abreisedatums. 
- von Chaletonline.de

Corona-Geld-zurück-Garantie gilt auch für Skiurlaube in 2021/2022

Wussten Sie schon, dass unsere Corona-Geld-zurück-Garantie auch für die nächste Wintersaison gilt? Bei Chaletonline.de gehen wir davon aus, dass wir in der nächsten Wintersaison wie gewohnt in den Winterurlaub fahren können. Trotz der positiven Aussichten verstehen wir, dass Sie in Zeiten von Corona nach Sicherheit und günstigen Stornobedingungen für Ihren Skiurlaub 2021/2022 suchen. Deshalb bleibt unsere Garantie, solange es Corona gibt, bestehen. So können Sie Ihren Skiurlaub trotzdem ohne Risiko buchen. Lesen Sie mehr über die Corona-Geld-zurück-Garantie
- von Chaletonline.de

Am 20. Januar gibt es mehr Klarheit über die französischen Skigebiete

Premierminister Jean Castex kündigte kürzlich in einer Pressekonferenz an, dass am 20. Januar erneut geprüft wird, wann die französischen Skigebiete öffnen können. Es wird erwartet, dass die Skilifte ihren Betrieb noch nicht aufnehmen und das geschaut wird, wie sich die Corona-Neuinfektionen entwickeln. Die Branche und alle Beteiligten leben in einer ungewissen Zeit. 
- von Chaletonline.de

Südtirol öffnet seine Skigebiete voraussichtlich am 18. Januar

In Südtirol, Italien, sind aufgrund der positiven Entwicklungen bezüglich des Corona-Virus einige Lockerungen möglich. Seit dem 7. Januar sind Restaurants, Geschäfte und Schulen wieder geöffnet und es wird erwartet, dass die Skigebiete noch in diesem Monat folgen werden. Die Lockerungen sind möglich, da die Region alle Bedingungen für die Farbe „gelb“ im Ampelsystem erfüllt. Wenn diese auch noch am 18. Januar erfüllt werden, dürfen die Skilifte in Südtirol bald wieder ihren Betreib aufnehmen. 
- von Chaletonline.de

Lockdown in Österreich bis zum 24. Januar verlängert

Die österreichische Regierung hat sich für eine erneute Verlängerung des Lockdowns entschieden. Ursprünglich hätten sich die Einwohner Österreichs „freitesten“ können und somit eine Woche eher aus dem Lockdown gekonnt. Die Opposition hat sich jedoch geweigert. Das bedeutet, dass die Unterkünfte und die Gastronomie noch geschlossen bleiben. Die Skigebiete bleiben weiterhin offen. 
- von Chaletonline.de

Lockdown in Österreich bis zum 18. Januar verlängert

Die österreichische Regierung hat eine Verlängerung des Lockdowns angekündigt. Der derzeitige Lockdown sollte ursprünglich bis zum zweiten Weihnachtsfeiertag dauern, wurde aber nach reichlicher Überlegung doch nochmal bis zum 18. Januar verlängert.
Bei Chaletonline.de arbeiten wir derzeit daran, unsere Kunden, auf die dies zutrifft, über die Folgen ihrer Buchung zu informieren. Die Reihenfolge wird dabei durch das Abreisedatum bestimmt. 
- von Chaletonline.de

Das sind die Corona-Maßnahmen für Ihren Skiurlaub in Les Quatre Vallées

An vielen Orten in den Alpen hat es in den letzten Tagen extrem viel Neuschnee gegeben. Auch wenn der Schneefall in den Bergen manchmal lästig ist, genießen wir die schönsten Schneebilder direkt aus unserem Wohnzimmer. Wir freuen uns auf den Tag, an dem wir endlich wieder reisen dürfen. Leider müssen wir uns noch gedulden. Und sollten wir im riesigen Skigebiet von Les Quatre Vallées wieder Ski fahren können? Dann sind dies die wichtigsten Corona-Regeln.  
- von Chaletonline.de

Österreichische Skigebiete bis zum 7. Januar für Touristen geschlossen

Der Entschluss der österreichischen Regierung steht fest. Vorgestern kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz an, dass die Skigebiete am 24. Dezember nur für die Einheimischen geöffnet werden. Ferienunterkünfte und die Gastronomie dürfen erst wieder ab dem 7. Januar öffnen. Eine Enttäuschung für viele Wintersportbegeisterte.
Bei Chaletonline.de arbeiten wir derzeit daran, unsere Kunden, auf die dies zutrifft, über die Folgen ihrer Buchung zu informieren. Die Reihenfolge wird dabei durch das Abreisedatum bestimmt.
- von Chaletonline.de

Französische Skigebiete bleiben an Weihnachten geschlossen

Obwohl die Zahl der Corona-Infizierten in Frankreich in letzter Zeit gesunken ist, gibt es noch genug zu tun, bis die Skigebiete tatsächlich eröffnet werden und die Wintersportsaison beginnen kann. Der französische Präsident Emmanuel Macron hat deshalb beschlossen, dass die Skigebiete an Weihnachten geschlossen bleiben. Am 11. Dezember werden weitere Informationen über die Eröffnung der Wintersaison 2021 erwartet.
Wir arbeiten derzeit daran, unsere Kunden, auf die dies zutrifft, über die Folgen ihrer Buchung zu informieren. Die Reihenfolge wird dabei durch das Abreisedatum bestimmt. 
- von Chaletonline.de

Die Corona-Maßnahmen für Ihren Skiurlaub in Val Cenis

Normalerweise zählen wir um diese Zeit schon die Tage herunter, bis wir wieder Ski fahren können. Obwohl wir uns in Geduld üben und auf mehr Klarheit warten müssen, sind wir zuversichtlich, dass wir 2021 wieder in den Alpen Skifahren können. Um Ihren Skiurlaub so sicher wie möglich zu gestalten, hat der authentische französische Skiort Val Cenis Corona-Regeln aufgestellt. Welche das sind, können Sie in unserem Blog nachlesen. 
- von Chaletonline.de

Österreich will Bevölkerung massenhaft auf Corona testen

Österreich schlägt ein neues Kapitel im Kampf gegen das Coronavirus auf und kündigt Massentests an. Am Wochenende vom 5. und 6. Dezember wird diese riesige Operation beginnen. Die Tests sind auf freiwilliger Basis, aber dennoch wird eine hohe Beteiligung erwartet. Mit dem strengeren Lockdown und den Massentests unternimmt Österreich alles, um die Skigebiete so schnell wie möglich wieder öffnen zu können. 
- von Chaletonline.de

Die Corona-Maβnahmen für Ihren Skiurlaub in Arc 2000

Der Winter rückt immer näher, und wir erinnern uns noch allzu gut an die allerletzte Abfahrt der letzten Skisaison. Weiße Pisten, Kaiserwetter und Geselligkeit. In diesem Jahr ist die Situation anders, aber aufgrund der getroffenen Corona-Maßnahmen sind wir zuversichtlich, dass Skiurlaube trotzdem stattfinden können. Auch das schneesichere Winterdorf Arc 2000 hat Regeln für einen möglichst sicheren Winterurlaub aufgestellt. Nachfolgend können Sie lesen, welche wichtigen Corona-Regeln ab dem 12. Dezember in Les Arcs gelten. 
- von Chaletonline.de

Neue Termine für die Öffnung der Skigebiete in Österreich

Der erneute Lockdown in Österreich führt leider dazu, dass viele Skigebiete nicht zum ursprünglich geplanten Datum öffnen können. Trotz der neuen strengeren Corona-Maβnahmen, um das Virus einzudämmen, bleiben die Skigebiete optimistisch. Viele österreichische Skigebiete haben bereits ein neues Eröffnungsdatum geplant. Sie möchten wissen, wann Ihr Lieblingsskigebiet voraussichtlich eröffnet wird? Nachstehend führen wir eine Reihe von ihnen auf. 
- von Chaletonline.de

Das sind die Corona-Maβnahmen für Skiurlaube in Gerlos

Normalerweise konzentrieren wir uns um diese Zeit des Jahres auf die Wetter- und Schneeverhältnisse in den Alpen. Wann und wo sind die Konditionen am besten? Momentan geht es aber vor allem um das Coronavirus, und wir alle versuchen, dieses Virus unter Kontrolle zu kriegen, damit die Skisaison 2021 stattfinden kann. Darum arbeiten die Skigebiete auch intensiv an zusätzlichen Corona-Maβnahmen für Winterurlaube. Nachfolgend können Sie die Regeln und Ratschläge für Ihren Skiurlaub in Gerlos nachlesen. 
- von Chaletonline.de

Skigebiete in Österreich durch strengeren Lockdown später geöffnet

Bundeskanzler Sebastian Kurz hat angekündigt, dass Österreich sich am Dienstag, den 17. November, in einen zweiten, erweiterten Lockdown begeben wird. Diese neuen Corona-Maßnahmen sind mindestens bis zum 6. Dezember gültig, d.h. das die Skisaison 2020 verspätet eröffnet wird. Hoffentlich bewirkt diese Verschärfung bald einen "sichereren" Skiurlaub in den Bergen. 
- von Chaletonline.de

Corona-Maβnahmen für Ihren Skiurlaub in Vallandry

Die Skigebiete arbeiten Corona-Maßnahmen für einen sicheren Skiurlaub in den Alpen aus. Auch wenn die Situation momentan unsicher ist, sind wir zuversichtlich. Wir können nicht warten, wieder im Schnee und an der frischen Bergluft zu sein! Wenn alles nach Plan läuft, wird das kinderfreundliche Wintersportdorf Vallandry am 12. Dezember eröffnet. Dafür wurden COVID-19-Regeln ausgearbeitet; die wichtigsten lesen Sie nachfolgend. 
 
- von Chaletonline.de

Das sind die Corona-Maβnahmen für Skiurlauber in Châtel

Momentan ist es noch schwierig vorherzusagen, wie die Wintersaison genau aussehen wird, aber wir gehen davon aus, dass Skiurlaube in der Saison 2020/2021 möglich sind. Das Skidorf Châtel befindet sich im französischen Teil des enormen Les Portes du Soleil Skigebietes mit mehr als 650 Pistenkilometern. Um Ihnen und den anderen Winterurlaubern einen so schönen und so sicher wie möglichen Skiurlaub bieten zu können, hat auch Châtel Corona-Maβnahmen veröffentlicht. Welche das sind, lesen Sie in unserem Blog.   
- von Chaletonline.de

Das sind die Corona-Maβnahmen für Ihren Skiurlaub in Mayrhofen

Die Alpenländer und die dazugehörigen Skigebiete und -orte haben hart an Corona-Maβnahmen gearbeitet, die dafür sorgen, dass Ihr Winterurlaub 2020/2021 so sicher wie möglich verläuft. So auch das lebhafte Mayrhofen. Durch den derzeitigen Teil-Lockdown in Österreich, haben wir vollstes Vertrauen, dass die Zahl der Infizierten schnell wieder abnimmt und wir im Winter reisen dürfen. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Corona-Maβnahmen, die ab dem 5. Dezember in Mayrhofen gelten.  
- von Chaletonline.de

Das sind die Corona-Maβnahmen in Sölden

Sölden hat inzwischen Corona-Maβnahmen veröffentlicht, um die Wintersaison so sicher wie möglich zu gestalten. Die speziellen Maβnahmen für das schneesichere Sölden sind eine Ergänzung zu den Maβnahmen der österreichischen Regierung. Überlegen Sie noch, ob Sie in der Wintersaison 2020/2021 in den Skiurlaub nach Sölden fahren? Und möchten Sie wissen, welche Covid-19-Regeln dort gelten? Das lesen Sie in unserem Blog. 
- von Chaletonline.de

Corona-Maβnahmen in Val Thorens

Um Ihren Skiurlaub so sicher und angenehm wie möglich zu gestalten, hat auch das höchstgelegene Skigebiet Europas, Val Thorens, Maßnahmen ausgearbeitet. Diese sind eine Ergänzung zu den allgemeinen Corona-Maβnahmen in Frankreich. Das Skigebiet hat sogar eine 2-in-1-Maske entwickelt und arbeitet mit dem 'Clean United Label', um Ihren Winterurlaub so sicher wie möglich zu machen. Möchten Sie mehr über diese besondere Maske und die Covid-19-Maßnahmen wissen? Dann lesen Sie unseren Blog. 
- von Chaletonline.de

Die Corona-Maβnahmen in Les Menuires: das sind sie

In Kürze öffnet das schneesichere Skigebiet Les Menuires seine Pforten. Diese Saison wird sich aufgrund des Coronavirus von den vergangenen Jahren unterscheiden, aber wir sind zuversichtlich, dass auch in der heutigen Zeit ein unvergesslich toller Skiurlaub möglich ist. Um Ihren Winterurlaub so sicher und angenehm wie möglich zu gestalten, wurden Corona-Maβnahmen erstellt. Welche Regeln das genau sind, können Sie in unserem Blog nachlesen. Diese Maβnahmen gelten in Kombination mit den in ganz Frankreich geltenden Corona-Maβnahmen
- von Chaletonline.de

Die Corona-Maβnahmen in Les Portes du Soleil

Am 19. Dezember 2020 wird Les Portes du Soleil seine Pforten öffnen. Um die Wintersaison 2020/2021 so sicher wie möglich verlaufen zu lassen, hat das Skigebiet für alle 12 Wintersportorte Corona-Maβnahmen ausgearbeitet. Diese gelten sowohl für den französischen als auch für den schweizerischen Teil. Im Moment weiβ noch niemand, wie die Wintersaison verlaufen wird, aber wir gehen davon aus, dass wir bald wieder in unsere geliebten Alpen fahren können. Lesen Sie in unserem Blog, welche Corona-Maβnahmen in Les Portes du Soleil gelten.  
- von Chaletonline.de

Das sind die Corona-Maβnahmen in Zell am See-Kaprun

Trotz der unsicheren Situation, sind wir optimistisch, dass die Wintersaison 2020/2021 stattfinden kann. Hoffentlich können wir schon bald in die österreichischen Alpen fahren, die langsam aber stetig immer weiβer werden. Um Skiurlaube so sicher wie möglich zu gestalten, hat auch Zell am See-Kaprun Corona-Maβnahmen entwickelt. Diese sind eine Ergänzung zu den allgemeinen Corona-Regeln für Winterurlauber in Österreich. Möchten Sie wissen, welche Maβnahmen in Zell am See-Kaprun genommen wurden? Lesen Sie dann weiter. 
- von Chaletonline.de

Europäische Ampelkarte soll Flickenteppich mehr Struktur geben

Die EU-Staaten haben sich am 13. Oktober darauf geeinigt, dass sie eine einheitliche Ampelkarte zur Corona-Lage in Europa einführen wollen. Diese soll das Infektionsgeschehen in Europa zeigen und allen Reisenden somit einen besseren Überblick über einzelne Gebiete verschaffen. Die Gebiete werden in Grün (niedrige Infektionszahlen, kein Einreiseverbot), Orange (mittlere Warnstufe) und Rot (höchste Warnstufe) unterteilt. Jeden Donnerstag aktualisiert die europäische Gesundheitsbehörde ECDC diese europäische Corona-Karte

Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Webseite navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Siehe unsere Datenschutzerklärung.